Nährstoffverlust -

Gesunde Ernährung, Vitaminpräparate, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel 
Wichtig oder überflüssig?


Der Hype „gesunde Ernährung“ und körperliche Fitness hat 2017 enorm zugenommen.

Welche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel braucht mein Körper? 

Welche Nahrungsergänzungsmittel gibt es und was ist ein Vitamin Test?

Ein großer Mythos unter uns ist die Tatsache, dass wir glauben, beim Kochen haben wir einen großen Nährstoffverlust. 

Vitamine und Mineralstoffe oder auch Antioxidantien werden beim Kochen, Backen oder Braten zerstört?

Auf die korrekte Methode bei der Zubereitung der verschiedenen Vitamine und Mineralstoffe kommt es an.

Wie kann man den Schaden am geringsten halten?

Und durch welche Nahrungsergänzungsmittel kann ich das Defizit ausgleichen?

Nährstoffverlust: Kochen zerstört die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe


Wie oft haben Sie schon folgende Aussage gehört:

„Ich esse mein Gemüse lieber immer roh, beim Kochen verliert es jegliche Nährstoffe.“

Hier liegt eine große Unwissenheit vor. Bei Vitaminen und Nährstoffen ist, es wie bei Menschen. Einige können mit Hitze nicht viel anfangen und andere sind völlig unbeeindruckt und lassen Hitze zu. Doch welche Vitamine und Mineralstoffe muss man wie behandeln?

Nährstoffverluste – Wie hoch?

Das kommt ganz darauf an, welche Vitamine und Mineralstoffe wir zu uns nehmen wollen. Hierfür möchten wir Ihnen zeigen, in welche Kategorien sich die Vitamine und Mineralstoffe untergliedern.

Vitamine und Mineralstoffe – Vitamin C

Einer der wichtigsten Vitamine ist das Vitamin C. Vitamin C ist besonders als Radikalfänger oder Antioxidans bekannt. Wie Sie sehen, ist es sehr wichtig für unseren Körper Vitamin C mit unseren Nahrungsmitteln aufzunehmen. Doch wie verringert sich dessen Gehalt in unseren Nahrungsmitteln?

Lagerung von Kartoffeln oder Spinat


56​%
Verlust

Der Vitamingehalt bei Kartoffeln, wird um 15 Prozent pro Monat verringert, wenn diese bei normaler Raumtemperatur gelagert werden. So hoch?

Können Sie sich nicht vorstellen?

 Bei Spinat z.B. sind es sogar 56 Prozent nach einem Tag.

Einfrieren ist auch keine Lösung


30%
Verlust

Sie wollen Ihrem Gemüse etwas Gutes tun und es einfrieren, damit es länger frisch bleibt?
Hierbei verschenken Sie, ohne es zu wissen unglaubliche 30 Prozent der Nährstoffe und vor allem vom wichtigen Vitamin C.

0-15 Prozent Verlust bei anderen Vitalstoffen lässt die Einfrier-Methode jedoch wesentlich sinnvoller erscheinen.

Wollen Sie Ihre Nahrungsmittel trocknen?


Auch hier gibt es einen Verlust von 80 Prozent des Vitamin C.

Im Vergleich: bei dieser Methode lässt sich nur ein Vitamin B- Verlust von 10 Prozent (B2, B3 und B6), 30 Prozent (B1) und 50 Prozent (Folsäure & B12) feststellen.

Dazu erscheint der Vitamin C – Verlust sehr hoch.

80%
Verlust

Garmethodentabelle


Vitamine und Mineralstoffe

Beim Aufwärmen verlieren wir zusätzlich weitere 50% der Vitamin C-Nährstoffe.

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel - Wie ist das Verhältnis zwischen Obst und Gemüse?


Gemüse

Selbstverständlich nicht. Nehmen wir hier wieder das Beispiel an der Kartoffel (Vitamin C). Ganze 27 Prozent Verlust beim Kochen, müssen hier verzeichnet werden. Entfernen Sie vorab sogar noch die Schale? Dann ist der Vitaminmangel doppelt so hoch. Diesen kann man allerdings mit Vitaminpräparaten ausgleichen.

Vitamine und Mineralstoffe

Ebenso der Kohlrabi verzeichnet einen Nährstoffverlust von bis zu 45 Prozent und Brokkoli sogar 65 Prozent. Da stellt man sich doch die Frage: Was können wir überhaupt noch essen, damit wir unseren Nährstoffgehalt im Gleichgewicht halten? Um diese Frage beantworten zu könne, schauen wir uns weitere Vitamine und Mineralstoffe an.

Obst

„Ein frisch gepresster Orangensaft, ist eine Vitaminbombe am Morgen“
Das ist leider nicht ganz korrekt. Die Orange kommt als Vitamin C beim Aufschneiden und Auspressen wieder mit Licht und Sauerstoff in Verbindung. Wie wir schon wissen, wird dabei der Nährstoffgehalt sofort verringert.

Nährstoffverlust

Lediglich der Urzustand der Orange versichert uns den vollen Nährwertgehalt. Leider ist der Verzehr im Ganzen für uns ungenießbar. Also wie kommen wir an die Vitamine heran?

Wie Sie sehen geht einiges an Vitamin C bei der Zubereitung unserer Lebensmittel verloren. Aber es gibt heutzutage einen alternativen Ausgleich. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel. Damit können Sie ganz einfach den Vitamin-Verlust durch das Kochen wieder ausgleichen. Aber dazu kommen wir noch später.

Nutze die Kraft der Natur und hole das Beste aus dir und deinem Körper heraus

Von Dr. Karin Bender-Gonser

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel – Vitamin B:

In dieser Gruppe unterscheiden sich 8 verschiedene Elemente. Dabei sind z.B. Vitamin B1 (Thiamin) und Vitamin B5 (Pantothensäure) stark hitzeempfindlich.

Werfen wir einen kleinen Blick auf die Studie, des Journals of the Pakistan Medical Association aus dem Jahre 2010. Hier wird bestätigt, dass die Nahrungsmittel, die Vitamine B1, B2, B3, B6 und Folsäure besitzen, einen Verlust von 24 bis 36 Prozent erleiden. 

Des Weiteren ist eine Eigenschaft der B-Vitamine, ihre Wasserlöslichkeit. Das heißt, beim Aufkochen werden die Nährstoffe im Wasser aufgelöst.

Hier finden wir die fettlöslichen Vitamine. Dies bedeutet, dass es einen geringeren Verlust an Vitaminen beim Erhitzen gibt. Doch gering bedeutet nicht ohne. Die Grafik rechts verdeutlicht Ihnen die Verluste bei Eiern.

Vitamine und Mineralstoffe

Dazu schauen wir uns noch ein paar weitere Ergebnisse einer schwedischen Studie an. Hier wird an dem Beispiel der Karotte, in verschiedenen Zubereitungsarten recherchiert.

Dazu schauen wir uns noch ein paar weitere Ergebnisse einer schwedischen Studie an. Hier wird an dem Beispiel der Karotte, in verschiedenen Zubereitungsarten recherchiert.

  • Roh und grob gestückelt
    Ausschließlich 3 Prozent des enthaltenen Betacarotins konnten resorbiert werden. Nahm man eine beliebige Menge Öl dazu, ganz gleich wie viel, steigerte sich der Wert um 1 Prozent. Somit kam man auf eine maximal resorbierte Betacarotinmenge von 4 Prozent.
  • Gegart und grob gestückelt
    Dieser Wert ist nur minimal abweichend. Hier redet man von einer resorbierten Betacarotinmenge von 6 Prozent. Gibt mal hier ebenfalls wieder Öl dazu, erreicht man maximal 8 Prozent.
  • Püriert und roh
    21 Prozent Betacarotin konnten hier resorbiert werden. Also schon mehr als die dreifache Menge, allein durch das pürieren. Je nachdem wie  viel Öl man nun hier zum Einsatz gebracht hat, stieg der Wert bis auf 34 Prozent.
  • Püriert und gekocht
    Auf unglaubliche 27 Prozent Betacarotin bringt es der Kochprozess. Dazu noch die Zugabe von Öl und die Ergebnisse steigern sich auf bis zu 47 Prozent.
Vitamine und Mineralstoffe – Vitamin E und K:

Bei den E-Vitaminen ist es äußerst schwer, einen Verlust der Nährstoffe herbeizurufen. Selbst beim gewollten dauerhaften frittieren über 10 Stunden, kam man „nur“ zu einem Verlust von 50 bis 75 Prozent.

Verschwindend gering, wenn man bedenkt, dass Vitamin C schon beim Aufschneiden (Beispiel Orangensaft) einen enormen Verlust verzeichnet.

Vitamine und Mineralstoffe – Antioxidantien und Co.

Wenden wir uns nun den Antioxidantien zu, um bei dem Thema Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel weitere Informationen zu erfahren.
Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 zeigt einen spannenden Prozess der Antioxidantien. Die prozentuale Reduzierung des Anthocyan-Gehaltes (wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe) beim Dämpfen, Braten und Kochen ist hierbei verschieden.

88%
Dämpfen
86%
Braten
77%
Kochen

Ca. 50 Prozent der krebshemmenden phenolischen Bestandteile (starke Antioxidantien) hat man nach dem Kochen nachweislich reduzieren, sodass auch hier wichtige Vitamine nach der Zubereitung fehlen.

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel – Was sind Antioxidantien eigentlich?

Sie sind zum Beispiel in fast alle Kohlsorten wie z.B. Rotkohl oder Rosenkohl enthalten, denn diese beinhalten sogenannte Glucosinolate. Glucosinolate sind besonders wichtig im Kampf gegen Bakterien, Viren und sogar Krebs. Kocht man diese Gemüsesorten, so verringert sich der Glucosinolat-Gehalt um mindestens 18 Prozent. Aber auch eine Minderung bis zu 45 Prozent ist hier möglich. Damit werden lebenswichtige Stoffe zerstört.

Doch auch in Sonnenblumenkerne, Sojabohnen und Sesam finden sich Antioxidantien wieder. Sie sind in der Kategorie der cholesterinsinkenden Phytosterine einzuordnen und sind nicht so leicht zu verlieren. Dies ist auch der Grund warum Sie auf nicht kalt-gepresste, native Öle verzichten sollten. Bei raffinierten Ölen wird der Phytosterin-Gehalt um ein Drittel verringert! Damit ist die cholesterinsenkende Wirkung sehr reduziert.

Auch in Petersilie finden sich einige Oxidantien wieder. Sie denken Petersilie oder z.B. Kapern können nicht schaden? Doch auch hier kommt es ganz darauf an, wie Sie diese zubereiten. Das in Petersilien enthaltene entzündungshemmende Rutin und antikarzinogene Quercetin mögen kein großes Bad. Je mehr Wasser enthalten ist, desto mehr verlieren Sie an eigenen Nährstoffen.

Antioxidantien, wie das Lycopin, reduzieren zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen, beugen Brust- und/oder Prostatakrebs vor oder sind auch bei der Regulierung des weiblichen Hormonhaushaltes nützlich. Daher sollten Sie auf diese Nährstoffe nicht verzichten. Lycopin (auch ein Carotinoid), welches in hohen Konzentrationen in Tomaten, Hagebutten oder auch Wassermelonen vorkommt, hilft ebenfalls Ihren Körper gesund zu halten! Hier können Sie jedoch auf Rohkost zurückgreifen und dem Verlust minimal entgegenwirken.

Wie du lernst die

zu erkennen 

WAHRHEIT

Excellenter Ratgeber von: 

Benjamin Weidig

Hier erfährst du:

  • Wie Studien und deren Ergebnisse manipuliert werden!
  • Weshalb Medikamente deiner Gesundheit schaden!
  • Die Wahrheit über Salz und Nahrungs-ergänzungsmittel!
  • check
    Wieso Ernährung der primäre Faktor für psychische Erkrankungendarstellt!
  • check
    Was DU tun kannst, um Manipulationen zu durchschauen und deine Gesundheit auf das nächste Level zu bringen!
  • check
    u.v.m.
Vitamine und Mineralstoffe – Mineralien und Spurenelemente

Im Gegensatz zu den meisten Vitaminen und Antioxidantien, werden Mineralien bei enormer Hitze nicht vernichtet. Allerdings verwenden wir beim Kochen meist eine größere Menge an Wasser. Das hat zur Folge, dass sie ausgespült werden.

Calcium und Magnesium
Da wir nach dem Kochen in den meisten Fällen also das Wasser wegschütten, werden auch ein Großteil der Mineralien mit entsorgt. Zwischen 2 und 18 Prozent der Nährstoffe des Calciums fließen somit in den Abfluss. Beim Magnesium sind es sogar zwischen 5 und 27 Prozent.

Eisen und Kalium
Das bekannteste Beispiel für Kalium ist wahrscheinlich Spinat. Hier ist ein enormer Verlust beim Kochen vorprogrammiert. Studien ergaben, dass wir ganze 75 Prozent weggießen, sobald wir das Kochwasser entfernen. Eine ganze Menge, wenn man bedenkt wie viel Spinat am Ende übrig bleibt. Lediglich beim Dämpfen kann man den Wert auf rund 36 Prozent verringern.

Kalium hingegen lässt uns nicht ganz so schnell im Stich. Hier gehen ausschließlich 30 Prozent beim Kochen ins Wasser über. Verschwindend gering, wenn man andere Werte vergleicht. Durch die Garmethode kann man noch auf 13 Prozent verringern und durch den Dämpfprozess auf unschlagbare 10 Prozent.

Resümee – Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

Wie gleichen wir diesen Nährstoffmangel aus?

Hier kommen Vitaminpräparate und Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel. 

Doch welche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel gibt es? Was sind Vitaminpräparate? Egal welche Methode wir beim Kochen anwenden, wir werden unseren Körper nie vollständig mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen können.

Um zusätzliche Vitaminpräparate kommen wir heutzutage kaum noch herum. Besonders weil wir in einer Welt leben, in der es schnell gehen muss. Hier finden wir oft „Hilfe“ in der Küche, durch die Mikrowelle. Doch wie viel Schaden wir hier unserem Körper hinzufügen, ist uns oft gar nicht bewusst. Ein Vitaminmangel Test kann uns Aufschluss geben, welche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel uns helfen.

Nachteile einer Mikrowelle - Zerstörung von Antioxidantien

Durch den Einsatz der Mikrowelle und „Fast Food-Gerichten“ entziehen wir unserem Körper zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe. Antioxidantien sind äußerst wichtig für uns. Sie bekämpfen jede Angriffspunkte in unserem Körper, welche unserem Organismus schaden können.

97 Prozent der Antioxidantien werden durch die Zubereitung in der Mikrowelle zerstört. Ganz gleich mit welchen frischen Lebensmitteln Sie also Ihr Essen hier „schnell“ zubereiten wollen, Sie werden sich keine Gefallen tun. Unabhängig von Fertiggerichten oder Tiefkühlkost, in der Mikrowelle werden Ihnen die wichtigen Antioxidantien größtenteils genommen.

Vitamine und Mineralstoffe

Zusätzlich fördern wir, ohne es wirklich zu wissen, geläufige Zivilisationskrankheiten wie z.B. Herz-Kreislauf-Störungen oder Allergien.

Nicht genug damit, dass wir unserem Körper schon viele wichtige Nährstoffe, durch das Kochen, Backen oder Dünsten entziehen. Wir schaden ihm zusätzlich unbewusst noch viel mehr, durch das schnelle Erwärmen in der Mikrowelle. Wie sollen wir dann unseren Bedarf decken um uns gesund und fit zu fühlen? Welche Nahrungsergänzungsmittel können Ihnen helfen? Die Verluste können wir durch zusätzliche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel wieder ausgleichen.

Zusätzlich fördern wir, ohne es wirklich zu wissen, geläufige Zivilisationskrankheiten wie z.B. Herz-Kreislauf-Störungen oder Allergien.

Nicht genug damit, dass wir unserem Körper schon viele wichtige Nährstoffe, durch das Kochen, Backen oder Dünsten entziehen. Wir schaden ihm zusätzlich unbewusst noch viel mehr, durch das schnelle Erwärmen in der Mikrowelle. Wie sollen wir dann unseren Bedarf decken um uns gesund und fit zu fühlen? Welche Nahrungsergänzungsmittel können Ihnen helfen? Die Verluste können wir durch zusätzliche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel wieder ausgleichen.

Vitaminmangel Test

Eine schnelle Auskunft, warum wir uns eventuell schwach oder müde fühlen, kann ein Vitaminmangel Test bringen. Diesen können Sie sich einfach online bestellen und zu Hause durchführen. Dabei können Sie einfach und problemlos feststellen wie hoch der Mangel ist. Viele Umstände können zu Mangelerscheinungen führen. Unabhängig von Alkohol und Nikotin, kann es z.B. auch in der Schwangerschaft oder bei einer zu einseitigen Ernährung dazu kommen. Vitaminpräparate können dies ändern. So können Sie ganz einfach Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen und die Symptome eines Vitaminmangels lindern.

Schnelle Müdigkeit, Schlafmangel bis hin zu depressiven Stimmungsschwankungen können erste Anzeichen sein. Reizen Sie Ihren Körper nicht aus und bringen Sie ihm seine Kraft durch Vitamine und Mineralstoffe zurück. Sie werden überrascht sein welchen Vitaminmangel Sie letztendlich wirklich aufweisen und welche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel Ihnen helfen können.

Mineralstoff Analyse

Mineralstoff Test Ihres Körpers auf die ausreichende Versorgung mit Mineralien. Ganz einfach Test online bestellen

zu Hause durchführen und zum Labor zur Auswertung senden.

Nährstoffkiller Zucker

Keine Vitamine und Mineralstoffe. Dazu süß und unscheinbar, ist dieser Nährstoffkiller: Zucker. Alzheimer, Diabetes, ein erhöhter Cholesterinspiegel und weitere negative Eigenschaften bringt dieses weiße Gift mit sich.

Aber Sie wollen dennoch nicht auf „etwas süßes“ verzichten? Was halten Sie dann von der Alternative Xylit oder Birkenzucker. Dabei handelt es sich um einen Zuckeraustauschstoff und wird aus Maiskolbenresten hergestellt. Somit handelt es sich um keinen synthetischen Zuckerersatz.

Xylit oder auch Birkenzucker ist aus rein pflanzlichen Rohstoffen und bringt Ihnen wieder Süßes in die Küche, ohne, dass Sie negative Auswirkungen fürchten müssen.

Echter Birkenzucker (Xylit)

Kräuterladen Echter Birkenzucker (Xylit), natürlicher Zuckerersatz ohne Mais aus Finnland

Faz​​​​​it

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel sind unumgänglich.

Wir können uns noch so gesund ernähren und doch fehlen unserem Körper zu viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe um uns fit und vital zu fühlen.

Welche Nahrungsergänzungsmittel wir also zu uns nehmen, spielt keine Rolle. Manchmal reicht es aber aus, mit wenigen Vitaminpräparaten aus natürlichen Rohstoffen, unsere Vitamine und Mineralstoffe wieder ins Gleichgewicht zu bringen. 

Mit Hilfe von einem einfachen Vitaminmangel Test können wir schnell und einfach prüfen was uns fehlt. Natürliche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel helfen dann, mit wenig Aufwand uns wieder wohler zu fühlen.

Haben Sie keine Angst vor Nebenwirkungen oder ähnlichem. Sie fügen Ihrem Körper lediglich das zu, was ihm durch das Kochen o.ä entzogen wird.
Wieso also nicht einen kleinen Umweg gehen, um am Ende ans Ziel zu gelangen? 

Die besten LEBENSMITTEL für OPTIMALE Versorgung

Bio Chlorella

Bio Spirulina

Bio Weizengras

Bio Gerstengras

Chemiefrei Leben

Nutze die Kraft der Natur und hole das Beste aus dir und deinem Körper heraus

Von Dr. Karin Bender-Gonser

Wie du lernst die

zu erkennen 

WAHRHEIT

Excellenter Ratgeber von: 

Benjamin Weidig

Hier erfährst du:

  • Wie Studien und deren Ergebnisse manipuliert werden!
  • Weshalb Medikamente deiner Gesundheit schaden!
  • Die Wahrheit über Salz und Nahrungs-ergänzungsmittel!
  • check
    Wieso Ernährung der primäre Faktor für psychische Erkrankungendarstellt!
  • check
    Was DU tun kannst, um Manipulationen zu durchschauen und deine Gesundheit auf das nächste Level zu bringen!
  • check
    u.v.m.